FWG informiert über Erschließungsbeiträge

In den letzten Jahren wurde häufig Unmut über Straßenausbaukosten geäußert. Aus diesem Grund lädt die FW-FWG-Stadtratsfraktion unter Vorsitz von Josef Hofmann, wie bereits im Juli in Aussicht gestellt, zur Erklärung der Berechnungsgrundlagen ein. Nach Darstellung der aktuellen Sachlage durch zuständige Vertreter der Stadtverwaltung besteht die Möglichkeit zu Fragen, Erläuterungen und zur offenen Diskussion. Alle interessierten … „FWG informiert über Erschließungsbeiträge“ weiterlesen

Neue Linie 6 – Gewünscht oder Schubladenplanung?

Durch einen formalen Fehler der Stadtverwaltung wurden Seitens der Regierung von Unterfranken Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit des Beschlusses zum Bau der Linie 6 und der damit resultierenden Schließung des Oeggtors laut. Aus diesem Grund sollte am 27.09.2012 die Entscheidung nochmals bestätigt und um die notwendige Ertüchtigung des Berliner Rings erweitert werden. Wer nun glaubt, es … „Neue Linie 6 – Gewünscht oder Schubladenplanung?“ weiterlesen

Es geht auch anders

Dass sich städtebauliche Vorhaben in unserer Heimatstadt nicht immer so zügig entwickeln, wie man es sich wünscht oder gerne hätte, ist hinreichend bekannt. Anders scheint es jedoch nun am oberen Markt – Spiegel- und Eichhornstraße – zu sein. Die kürzlich getroffene Entscheidung, die Einfahrt der Tiefgarage vom oberen Markt in die Martinstraße zu verlegen, war … „Es geht auch anders“ weiterlesen

Gibt es ein Rechtsverständnis nur in den Stadtteilen?

Gerade in den letzten Wochen wurde die Erhebung von Erschließungs- und Straßenausbaubeiträgen aus aktuellem Anlass verstärkt diskutiert. Die rechtliche Grundlage für derartige Beiträge findet sich zum einen im Baugesetzbuch zum anderen im Kommunalabgabegesetz. So verständlich und nachvollziehbar der Aufschrei eines jeden Anliegers auch ist, so gering ist der Handlungsspielraum der Stadt Würzburg. Er ist in … „Gibt es ein Rechtsverständnis nur in den Stadtteilen?“ weiterlesen

Schließung des Oeggtors – keine Willkür

Am 29.3.2012 wurde eine wesentliche Voraussetzung, ein Meilenstein in der Verkehrserschließung Frauenland / Hubland durch die Straßenbahnlinie 6 gesetzt. Der Beschluss, den Rennweg bzw. das Oeggtor zu schließen, ist aber in jedem Falle derzeit im Kontext mit dem Bau der Straßenbahn zu sehen. Sie ist ohne Wenn und Aber abhängig von der partiellen Finanzierung (standardisiertes … „Schließung des Oeggtors – keine Willkür“ weiterlesen